Umgebung, Kunst und Kultur | Neuleiningen, Pfalz - Burggarten Appartements

Neuleiningen und Umgebung

Herrliche Weinlandschaft, reiche Geschichte und kulturelles Erbe

Schaut man von der Rheinebene hinauf zu den Ausläufern des Haardtgebirges, sieht man sie auf dem Bergvorsprung stehen. Kirche, Mauern, Türme und Häuser drängen sich da eng an eng. Als wäre man mit einem Zeitsprung im Mittelalter gelandet. Doch das ist nicht das Mittelalter. Das ist Neuleiningen in der Gegenwart. Das fast 800 Jahre alte Burgdorf präsentiert sich malerisch und unvergleichlich. Die schon von weitem gut sichtbare Burganlage wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut. Selbst als Ruine ist das Bauwerk noch überaus imposant. Umgeben wird sie von Häusern, zum Teil mit Fachwerkfassade. Das Dorf, mit seinen parallel zum Hang verlaufenden Gassen und den verbindenden Treppengässchen, entstand zur gleichen Zeit wie die Burg und die alles umgebende Stadtmauer.

Rund 900 Einwohner zählt Neuleiningen heute, rechnet man die teilweise jüngeren Ortsteile Neuleiningen-Tal, St. Nikolaussiedlung, In den Schelmenäckern und Neuleiningen-Nackterhof dazu. Die Neuleininger sind stolz auf ihren Heimatort. Entsprechend pflegen sie ihn mit viel Liebe zum Detail und großem Respekt vor seiner Geschichte. Kein Wunder also, dass Neuleiningen für seine sorgfältige Restaurierung schon mehrfach ausgezeichnet wurde.

 

Unbedingt gesehen haben sollten Sie

Ueberschaers Delikatessen

Unser Nachbar Tobias Ueberschaer betreibt eine Delikatessenmanufaktur, die man einfach erlebt haben muss. Neben Pfälzer Spezialitäten findet man hier die sensationellen Ueberschaer Marmeladen. Für die handgefertigten Köstlichkeiten verarbeitet er zumeist Obst aus den eigenen Gärten. Brauner Zucker, reines Apfelpektin und spezielle Rezepte ergeben Marmeladen, die ein Gedicht sind. Mein Favorit: Karamellisierte Aprikosen

www.ueberschaers-marmeladen.de

Goldschmiede Ueberschaer 

Wertvoll, schön und einzigartig: Beim Goldschmiedemeister Tobias Ueberschaer finden Sie ausschließlich komplett handgefertigte Schmuckstücke aus feinen Metallen und mit edlen Steinen. Zeitlos schöne Unikate von bleibendem Wert. Im Atellier nebenan finden Sie Renate Pukis mit ihrer inspirierenden Schmuckkollektion, unbedingt vorbeischauen!

www.pukis-design.de

www.tobias-ueberschaer.com


Pfälzer Lädchen

Wenn Sie nach einem Mitbringsel aus der Pfalz suchen, besuchen Sie am besten das Leininger Auktionshaus in der Mittelgasse:

www.leininger-auktionshaus.de 

Tipps
› Dorfführungen im historischen Burg- und Weinort
› Besuch des Leiningerland Museums an der Münze

Für Dorf- und Museumsführungen kontaktieren Sie bitte:
Lothar Müller, Tel.: 0049 6359 82356
Hildegund Rixner, Tel.: 0049 6359 2796
Gerhard Huwar, Tel.: 0049 6359 84821
Bernhard Freyland, Tel.: 0049 6359 83173

Bad Dürkheim

Die Kreisstadt ist ein Kur- und Weinort an der Weinstraße. Bad Dürkheim ist nicht nur für das größte Weinfest der Welt bekannt, sondern auch für das größte Weinfass. Mit einem Fassungsvermögen von 1,7 Mio. Litern ist das Dürkheimer Fass das größte der Welt. Heute wird im Riesenfass – wie könnte es auch anders sein – eine Weinstube betrieben. Mehr als sehenswert sind auch das klassizistische Kurhaus am Schlossplatz, die Pfarrkirche St. Ludwig, der Wurstmarktbrunnen am Bahnhofsplatz, das Kloster Limburg über dem Ort, die Burg Hardenburg  und der Teufelsstein, ein keltischer Opferstein.

Tipps
› Wurstmarkt am 2. und 3. Wochenende im September, das größte Weinfest der Welt
› Ungsteiner Weinfest an der Römerkelter im Sommer

Freinsheim

Wunderschön ist sie, die Altstadt mit ihren schmucken Gassen und der gut erhaltenen Stadtmauer samt ihrer trutzigen Türme. Das malerische Städtchen ist ein gelungenes Beispiel für ein liebevoll und sorgfältig restauriertes Stadtbild. Ohne das Alte zu zerstören wird die Moderne aufgegriffen, was der Stadt ihren unverwechselbaren Charakter verleiht. Gesehen haben sollte man den Casinoturm, der heute als Theater genützt wird. Auch der Von-Busch-Hof, das Retzerhaus, das historisches Rathaus und die katholische Kirche St. Peter und Paul sind einen Besuch wert.

Tipps
› Altstadtführungen und Weinbergwanderungen
› Golfgarten Deutsche Weinstraße: Der Golfclub befindet sich gleich angrenzend in Dackenheim.
 

Weisenheim am Berg

Der ganz besondere Ort liegt zwischen dem Pfälzerwald und den Weingärten entlang der Rheinebene. Weisenheim am Berg ist ein traditionelles Weindorf mit rund 1.800 Einwohnern. Auch wenn es in den vergangenen Jahrzehnten erheblich gewachsen ist, hat es seinen ganz eigenen Charme als Edelweindorf erhalten können. Abseits der Bundesstraße gelegen bietet Weisenheim am Berg sehr viel Natur und Raum zur Entspannung.

Tipps
› Besuch der protestantischen und katholischen Kirche
› Sehenswert - das historisch geprägte Stadtbild

Wachenheim

Die Stadt Wachenheim mit ihren knapp 5000 Einwohnern gilt als eines der renommiertesten Weindörfer der Pfalz. Hier verwöhnt man Sie mit hervorragenden Weinen, Sekten und kulinarischen Spezialitäten. Wunderbar lässt sich die Region zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdecken – der reine Naturgenuss. Oder Sie begeben sich auf Spurensuche der spannenden Geschichte von Wachenheim.

Tipps
› Unbedingt sehenswert sind Kurpfalzpark
› Freilichtmuseum mit der Villa Rustica, einem römischen Landgut aus dem 2. Jahrhundert
› Kellereimuseum in der Sektkellerei Schloss Wachenheim
› Historische Schmiede und Wachtenburg

Kallstadt

Der Weinbauort liegt 3 km südwestlich von Freinsheim. Und er wird umgeben von der berühmten Weinlage Saumagen. Ja, in der Pfalz kann man Saumagen nicht nur essen. Man kann ihn auch trinken oder vielmehr schluckweise genießen. Überhaupt beeindruckt Kallstadt mit seiner vielfältigen Gastronomie. In dem kleinen Ort gibt es etwa 20 Betriebe, von der einfachen Weinstube bis zum gehobenen Gourmetrestaurant. Hier reiht sich ein Genusslokal ans nächste. 

Tipps
› Bismarckturm
› Synagoge
› Römischer Villa

Deidesheim

Seit dem 8. Jahrhundert lebt der Luftkurort vom Wein-, Obst- und Gemüseanbau. Berühmt ist Deidesheim für seinen Pfingstmarkt mit der Geißbockversteigerung. Diese Veranstaltung findet seit dem Jahr 1404 (!) jeden Dienstag nach Pfingsten statt. Gesehen haben sollte man den Marktplatz mit dem Alten Rathaus und dem Museum für Weinkultur, die katholische Kirche St. Ulrich und den Andreasbrunnen. Der wunderschöne Schlossgarten im ehemaligen Bischöflichen Schloss eignet sich ideal für einen gemütlichen Spaziergang.

Tipps
› Geißbockversteigerung zu Pfingsten
› Deidesheimer Weinkerwe (Kunst, Kultur, Wein) jedes 2. und 3. August Wochenende
› Weihnachtsmarkt

Palatia Jazz

Im Rahmen des Palatia Jazz bespielen weltweit gefragte Jazzkünstler, interessante Newcomer und regionale Interpreten die schönsten historischen Spielstätten der Pfalz. Das renommierte Festival findet seit 1997 jeden Sommer statt. Erleben Sie Jazz, Weltmusik, Jazz-Rock und Jazz-Pop wie auch Verbindungen aus Klassik und Jazz. 

Den spannenden Crossover aus Klassik und Jazz gibt es auch gelegentlich bei den Wachenheimer Serenaden zu hören. Ob in Weinkellern, Kirchen oder der Ruine Wachtenburg – erleben Sie Kammermusik an ungewöhnlichen Orten in ungewöhnlichen Besetzungen. 

Worms

Das jüdische Worms, das lutherische Worms, der Kaiserdom - die Nibelungenstadt am Rhein hat viele faszinierende Gesichter, die einen Ausflug lohnen. Für Theaterfreunde sind die Nibelungen-Festspiele in Worms ein absolutes Muss.

Tipps
› ältester Judenfriedhof Europas
› ehemaliges Judenviertel mit Synagoge und Jüdisches Museum
› Lutherdenkmal - eines der größten Reformationsdenkmäler der Welt
› Nibelungenmuseum
› Reste der mittelalterlichen Stadtmauer

Heidelberg

Majestätisch thront es über der Stadt, das Schloss Heidelberg, welches zu den bedeutendsten Schlössern Europas zählt. Die Stadt am Neckar beeindruckt mit vielen Attraktionen und dem typischen Flair der Universitätsstadt.  Im 14. Jahrhundert wurde hier die erste deutsche Universität gegründet. Ihrem guten Ruf folgen Wissenschaftler aus der ganzen Welt. 

rotate